Umweltküche für den Ökologischen Schulort Wismar

5. Mai 2018

Umweltküche für den Ökologischen Schulort Wismar wird Wirklichkeit – Protinus Projektentwicklung gGmbH dankt der Sparkassenstiftung Mecklenburg-Nordwest

In feierlicher Runde in der Tarnow-Grundschule-Wismar nahmen AWO-Geschäftsführer Matthias Koch und ÖSW-Biologin Juliane Dabels am 3. Mai einen Förderbescheid zur Schaffung einer Umweltküche entgegen. Im Ökologischen Schulort sollen Kinder und Jugendliche zukünftig erfahren und lernen, wie Anbauprodukte des ÖSW für die Herstellung gesunder und leckerer Gerichte verarbeitet werden können. Die Umweltküche stellt dafür das Umsetzungsmedium dar. Kinder und Jugendliche sollen die Erfahrung machen, dass gesundes Kochen nicht teuer oder aufwändig sein muss.

Die Protinus ist einer von über 24 sozialen Trägern im Landkreis, die für eine Förderung der Sparkassenstiftung ausgewählt wurden. Über 100.000 Euro wurden insgesamt feierlich an Vereine und Projekte überreicht.

Matthias Koch: „Die Sparkassenstiftung unseres Landkreises zeigte erneut immenses Engagement für die kulturellen und sozialen Belange vor Ort. Besonderer Dank gilt dem Stiftungsvorstand, Herrn Krastel und Herrn Löscher, sowie dem Stiftungskuratorium unter dem Vorsitz von Landrätin Kerstin Weiss und Bürgermeister Thomas Beyer.“




Tag der offenen Tür im Löwenzahn

10. April 2018

Am 14.04.2018 lädt die Kita „Löwenzahn“ in der Zeit von 10.00 – 12.00 Uhr alle Interessierten zum „Tag der offenen Tür“ ein.
Sie sind herzlich eingeladen, sich über das pädagogische Konzept und die Arbeitsweise der offenen Gruppenarbeit, den Kita-Alltag und vieles mehr zu informieren.
Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Wir freuen uns auf Sie!

Adresse: Kita „Löwenzahn“, Am Festplatz 2, Tel.-Nr. 03841-661850




Wichtiger Hinweis

10. April 2018

Am 09. April 2018 haben die Umbauarbeiten am Seminargebäude im ÖSW begonnen. Daher mussten die Telefon- und Kommunikationsleitungen zeitweise unterbrochen werden. Wenn Sie Kontakt mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufnehmen möchten, wählen Sie bitte die Telefon-Nr.:

0152 52628857 oder 0157 56335476.

Vielen Dank.




Ökologischer Schulort Wismar (ÖSW) eröffnet Saison

8. April 2018

Das Wetter meinte es gut mit den etwa 30 Kindern aus den Kitas „Kleine Seeräuber“ und „Wiki“. Wo noch vor Wochenfrist Schnee lag, konnten die Mädchen und Jungen nun auf den Spuren des Frühlings wandeln. Während der Herbst- und Wintermonate wurde das Konzept des ehemaligen Ökologischen Schulungszentrums Wismar professionell überarbeitet und steht nun mit neuem Namen und einem frischen Logo für die Neuausrichtung als außerschulischer Lernort. Das ÖSW entwickelte Bildungsangebote in Form von Projekt- und Lernwerkstätten, die alle Generationen ansprechen, insbesondere jedoch für Kitas, Tagesmütter, Schulen und Vereine mit natur- und praxisnahem Bezug zu Rahmen- und Lehrplänen sowie zur Bildungskonzeption MV konzipiert sind.

Der Bürgermeister der Hansestadt Wismar, Thomas Beyer, der Geschäftsführer der AWO, Matthias Koch und die neue Einrichtungsleiterin, Juliane Dabels enthüllten gemeinsam mit den jungen Naturforschern eine Tafel mit dem neuen ÖSW-Logo. Herr Beyer erzählte den Kleinen etwas über die Geschichte des Ortes und berichtete, wie sehr er sich freue, dass diese tolle Einrichtung pünktlich zur neuen Saison mit frischem Wind und gewachsener Qualität startet.




Geschenke vom Sammeldrachen

6. April 2018

Seit Juli 2016 sammeln die „Kleinen Seeräuber“ mit Hilfe von Eltern, Verwandten und einigen Betrieben Druckerpatronen und alte Handys. Diese werden regelmäßig zum Sammeldrachen gesendet und in Prämienpunkte verwandelt. Jetzt war es endlich soweit! Über 600 Punkte waren zusammengekommen und der Kindergarten konnte diese in Spielsachen eintauschen.

Die Kindergartenkinder freuen sich über neue Kamishibai-Karten mit der Geschichte „Die Schöne und das Biest“, sowie zwei neue Bücher und ein Zahlenturmspiel.
Vielen Dank an die fleißigen Sammler.

Wir freuen uns auch weiterhin über jede Druckerpatrone und jedes Handy!




700 Runden für den guten Zweck

25. März 2018

Trotz eisiger Temperaturen liefen 80 Kinder sowie einige Eltern und Lehrer der Freien Schule über 700 Runden im PSV-Stadion und unterstützten die Spendenaktion der Initiatoren Stefan Schröder und Susann Wiedemann mit 750 €. Rund um die Uhr wurden an 7 Tagen über 32.000 € erlaufen und wir sind stolz, dabei gewesen zu sein. Der AWO Kreisverband Wismar beteiligte sich ebenso und steuerte eine Spende bei.

Das Geld kommt dem Förderverein für die Kinder der Schweriner Kinderklinik und des Kinderzentrums MV, dem Förderverein Kinder- und Jugendmedizin Wismar sowie den beiden Wismarer Gymnasien für ein Kanuprojekt zugute.

   

Lassen Sie sich mehr über diese tolle Aktion und über den Schulalltag, die Lernmethoden in Grundschule und Orientierungsstufe, die Aktivitäten in der Ganztagsschule, über die Hortarbeit und die Arbeit des Fördervereins erzählen und erleben Sie den „Tag der offenen Schule“ am 28.04.2018 von 10.00 – 12.00 Uhr in der Freien Schule Wismar.




Kita „Kleine Seeräuber“ – Tag der offenen Tür

20. März 2018

Die Kita „Kleine Seeräuber“ an der Dammhusener Weg 4 lädt zum alljährlichen Tag der offenen Tür am 21. April 2018 in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr ein. Auch in diesem Jahr finden parallel ein Kinderflohmarkt sowie ein Kuchenbasar statt. Neu in diesem Jahr ist der Verkauf von belegten Brötchen sowie bei trockenem Wetter Spaß für die Kleinen auf der Hüpfburg. Wir freuen uns darauf, viele Interessierte an diesem Tag zu begrüßen.




Die Kita Wiki hatte ihre Türen geöffnet

19. März 2018

 

Am Samstag, den 17. März 2018 veranstaltete die Kita Wiki zum ersten Mal einen Tag der offenen Tür. Bei strahlendem Sonnenschein und eisigem Ostwind kamen zahlreiche Besucher, um sich in Ruhe die Einrichtung anzuschauen und nutzten die Gelegenheit, Fragen zum Kita-Alltag und Organisatorischem zu stellen. Ein kleiner Kinderflohmarkt in den Fluren der Kita lud zum Stöbern ein. Nach kurzer Zeit liefen diverse Schmetterlinge, Batman, Dalmatiner und andere Gestalten durch die Räume der Kinder, denn das Kinderschminken war wie immer ein Magnet für die Kleinen. Während die Eltern und Großeltern die Räumen erkundeten, nutzten die Kinder die vielfältige Bastel- und Spielangebote, die die Erzieherinnen vorbereitet hatten. Danach konnte sich die ganze Familie in der kleinen Cafeteria stärken. Es war ein sehr harmonischer Vormittag in entspannter Atmosphäre. Nächstes Jahr wird die Kita auf jeden Fall wieder ihre Türen für alle Neugierigen öffnen.




25jähriges Jubiläum

13. März 2018

Am 13. März hatten die Geschäftsleitung und die Betriebsratsvorsitzende die besondere Freude, Herrn Uwe Feuersenger zu seinem 25jährigen Jubiläum zu gratulieren. Der AWO-Geschäftsführer, Matthias Koch würdigte in seiner Ansprache die Verdienste und das engagierte Wirken von „Uns Uwe“ und schloss mit den Worten: „Herr Feuersenger, Sie sind bei der AWO Wismar nicht wegzudenken.“ Wir wünschen Herrn Feuersenger noch weiterhin viel Freude und Erfolg in seiner Tätigkeit und vor allem viel Gesundheit und persönliches Wohlergehen.




Frauentagsdemo

12. März 2018

FrauentagsdemoDen Frauentagsempfang von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig am 5. März nutzten die Mitarbeiterinnen des AWO- Frauenschutzhauses Wismar gemeinsam mit weiteren Beschäftigten des Hilfenetzwerkes bei häuslicher Gewalt M-V als Gelegenheit, um auf die seit Jahren zu niedrige Entlohnung von Fachkräften aufmerksam zu machen. Das Land hatte seine Zuschüsse zu den Gehältern seit 2005 nicht mehr erhöht, dies führte zu einer bis zu 40 Prozent niedrigeren Entlohnung, als in vergleichbaren Positionen im öffentlichen Dienst.

Die Sozialarbeiterinnen, Psychologinnen und Juristinnen demonstrierten im Vorfeld des Empfanges und konnten so nicht nur Ministerin Schwesig, sondern auch zahlreiche geladene Gäste auf ihr Anliegen aufmerksam machen.

Der Ministerpräsidentin wurden zur Begrüßung die „eingefrorenen Gehälter“, in Form eines Eimers mit gefrorenem Wasser, überreicht. Sie wandte sich in einer Rede an die Demonstranten und Demonstrantinnen, in der sie ihre Anerkennung für die Arbeit der Fachfrauen zum Ausdruck brachte und darauf verwies, dass Zuschüsse des Landes zunächst für die bessere Bezahlung von Mitarbeiterinnen eingesetzt werden müssten, bevor neue  Fachkräfte eingestellt werden könnten. Des Weiteren werde ein runder Tisch mit Vertretern und Vertreterinnen der zuständigen Träger stattfinden, zu welchem die Sozialministerin Stefanie Drese einladen wird.

Ein besonderer Dank gilt dem AWO- Geschäftsführer Matthias Koch, der die Demonstration tatkräftig unterstützte und somit Anerkennung und Wertschätzung für die Anliegen seiner Mitarbeiterinnen zeigte.