Das ÖSW am Lenensruher Weg bereitet sich wie jedes Jahr zu dieser Zeit auf die neue Saison vor. Doch in diesen Tagen spürt man viel mehr als die übliche Betriebsamkeit vor der Saisoneröffnung. Die AWO Wismar hat mit ihrer Tochtergesellschaft Protinus ein neues Betreiberkonzept entwickelt und das bisherige Ökologischen Schulungszentrum Wismar einer modernen, pädagogischen Frischekur unterzogen. Ein neues Logo und die geänderte Bezeichnung „Ökologischer Schulort Wismar“ verbinden Bewährtes mit einem neuen, frischeren Image mit höherem pädagogischen Anspruch.

ÖSW Logo

Als außerschulischer Lernort bietet das ÖSW ab diesem Jahr Bildungsangebote in Form von Projekt- und Lernwerkstätten insbesondere für Kitas, Tagesmütter und Schulen mit natur- und praxisnahen Inhalten an. Die Arbeit in den Projekt- und Lernwerkstätten ermöglicht handlungsorientiertes Lernen und berücksichtigt z. B. das Stationenlernen und kooperative Lernformen und ist auf die jeweiligen Altersstufen ausgerichtet.

Aber auch die anderen Generationen kommen nicht zu kurz. Unter dem Motto

„Generationen Erleben Natur“

können Menschen aller Altersgruppen die Veranstaltungen im neuen Ökologischen Schulort Wismar für ihre Interessen nutzen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um die neue Einrichtungsleiterin, Frau Dabels, haben alle Hände voll zu tun. Mit viel Elan und Esprit wird nicht nur inhaltlich entrümpelt, sondern auch äußerlich. Die anstehenden Bau- und Sanierungsmaßnahmen wecken bereits viel Vorfreude auf das ÖSW 2018.