Graffitiprojekt bei Opti

Gemeinsam mit dem Experten Christian Pursch nahm der Schüler Aron Reimer aus der 10. Klasse der „IGS Johann Wolfgang von Goethe“ an einem Graffiti Projekt des AWO KV Wismar e.V. teil. Organisiert wurde das Projekt über das Angebot Opti. Diesmal entstand eine phantasievolle Wandgestaltung zum Thema „Gemeinsames Kochen /Restaurant“.

Dieser Raum wird unter anderem für das Schülerpotenzialassessment für den Auftrag „Hauswirtschaft“ genutzt.

Dieser Assessmentauftrag gefällt den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern der IGS Johann Wolfgang v. Goethe, der Bertolt-Brecht-Schule und der Ostseeschule besonders. Sie dürfen selbständig planen und entscheiden und anschließend in einem kleinen Team gemeinsam kochen und selbstverständlich auch speisen. Dazu gehört auch das Einkaufen und die kreative Tischdekoration. Eine gemütliche Atmosphäre rundet das Ganze ab. Deshalb wurde der Raum umgestaltet, denn das Auge isst bekanntlich mit. Den Jugendlichen macht es Spaß eigenverantwortlich zu agieren und Erfahrungen in einem Bereich zu sammeln, den wir Erwachsenen ihnen oftmals nicht zutrauen. „Man kann einen Menschen nichts lehren. Man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken“ (Gallileo Galilei)

Aron hat übrigens auch schon einen Berufswunsch… Medientechnologe Druck und bewirbt sich bereits aktiv. Das Opti Team wünscht ihm dabei viel Erfolg.