Staatlich anerkannter Erzieher, Heilerzieher, Sozialassistent (m/w)

Sie sind abenteuerlustige und motivierte Erzieher, Heilerzieher oder Sozialassistent mit diplomatischen Qualitäten? Weil wir wissen, dass Ihr Job kein Kindergeburtstag ist, bieten wir Ihnen optimale Bedingungen und Chancen.

Für unsere Kitas suchen wir Erzieher, Heilerzieher und Sozialassistent. Unsere Kitas arbeiten nach unterschiedlichen Konzepten und Ansätzen. So finden Sie bei uns offene und situationsorientierte Ansätze, das ökologische Konzept, das der Bewegungskita sowie das Handlungsfeld sprachliche Bildung.

In vier Kindertagesstätten und drei Horten arbeiten bei uns engagierte Fachkräfte, die mit Freude und Fachkompetenz

  • unsere Einrichtungskonzepte weiterentwickeln und umsetzen,
  • moderne pädagogische Angebote erarbeiten und anwenden,
  • partnerschaftlich und unterstützend mit Eltern zusammenarbeiten,
  • nach der Bildungskonzeption MV und den Qualitätsstandards arbeiten.

Wenn Sie unsere professionellen Teams unterstützen möchten und die Arbeit in unseren Kindertagesstätten und Horten mitgestalten und entwickeln möchten, dann sollten Sie

  • gern im Team arbeiten, aber auch Eigenverantwortung übernehmen wollen,
  • engagiert und leistungsbereit sein,
  • Neuem sowie anderen gegenüber aufgeschlossen sein,
  • Lust auf Innovation und Weiterbildung haben.

Wir bieten freundliche und kompetente Teams, innovative Einrichtungskonzepte, professionelle Arbeitsbedingungen und eine Vergütung mit betrieblicher AWO-Entgeltregelung orientiert an den TVL-Ost.

Die Arbeitszeit in unseren Einrichtungen erstreckt sich zwischen 6.00 Uhr und 17.30 Uhr. Junge Berufsanfänger und männliche Fachkräfte sind bei uns sehr willkommen.

Werden Sie AWO-Erzieher/in und schicken Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung.

AWO Soziale Dienste gGmbH Wismar

Personalleitung, Frau Naß
Erich-Weinert-Promenade 2
23966 Wismar
oder per Mail: personal[et]awo-wismar.de

Bewerbungskosten werden nicht übernommen. Sollten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen schriftlich einreichen und wünschen, dass Ihnen diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens zurückgeschickt werden, so legen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen bitte einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rücksendeumschlag bei. Ansonsten führen wir Ihre Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens der Vernichtung zu (Datenschutzgesetz). Die Stellenausschreibung richtet sich sowohl an weibliche als auch männliche Bewerber. Die Förderung der Gleichberechtigung sowie strenge Vertraulichkeit sind bei uns eine Selbstverständlichkeit.

Jugendbetreuer eines Jugendtreffs (m/w)
35 Std./Woche

Die Stelle eines Jugendbetreuers/einer Jugendbetreuerin ist ab sofort neu zu besetzen. Wir suchen eine/n engagierte/n, sozial denkende/n Mitarbeiter/in, der/die über eine abgeschlossene Qualifikation als

Sozialpädagoge/Sozialarbeiter (BA/Dipl./MA)
oder pädagogischen Abschluss mit Berufserfahrung in der Tätigkeit mit Jugendlichen

verfügt.

Schwerpunkte der Arbeit im Jugendtreff sind u.a.

  • Einzelfallarbeit und soziale Gruppenarbeit im Freizeitbereich und in Projekten
  • Stärkung alltagspraktischer Kompetenzen sowie Stärkung von Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein
  • Elternarbeit/familienbezogene Jugendarbeit
  • Präventionsarbeit in Form von Gesprächen und Veranstaltungen zu Themen wie Alkohol, Drogen, Mobbing, Sucht Gesundheit u.ä.
  • Hausaufgabenbetreuung
  • außerschulische Jugendbildung und Teilhabe am gesellschaftlichen und politischen Leben unserer Heimatstadt
  • Unterstützung bei Berufsfindung und Berufsvorbereitung

Wir erwarten:

  • sicheres und authentisches Auftreten sowie Kompetenzen in sozialer Gruppenarbeit
  • Bereitschaft zur trägerübergreifenden Kooperation und intensiven Netzwerkarbeit im lokalen und überregionalen Raum, Öffentlichkeitsarbeit
  • Selbstständigkeit, Kreativität und Belastbarkeit, kommunikatives Geschick und ein reiches Repertoire an Konfliktlösungsstrategien
  • den versierten Umgang mit Standardsoftware (MS Office) und Internet

Die Stelle ist zeitlich nicht befristet. Die Arbeitszeit wird innerhalb der Kernöffnungszeiten des Jugendtreffs Mo-Fr: 12.00 – 19.00 Uhr festgelegt. Seitens der Bewerber werden Flexibilität und Teamfähigkeit vorausgesetzt.

Der/die Mitarbeiter/in ist im pädagogischen Netzwerk der AWO Soziale Dienste gGmbH   Wismar eingebunden. Teamcoaching und interne Fortbildungen sind selbstverständlich.

Sie erwartet:

  • eine herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem eigenverantwortlich agierenden, hochmotivierten Netzwerk
  • ein hohes Maß an Eigenverantwortung und pädagogischen Gestaltungsspielräumen
  • regelmäßige Weiterbildungen und Coachings
  • Vergütung mit betrieblicher AWO-Entgeltregelung orientiert an den TVL-Ost

Bewerbungskosten werden nicht übernommen. Sollten Sie schriftliche Bewerbungsunterlagen einreichen und wünschen, dass Ihnen diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens zurückgeschickt werden, so legen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen bitte einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rücksendeumschlag bei. Ansonsten führen wir Ihre Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens der Vernichtung zu (Datenschutzgesetz). Die Stellenausschreibung richtet sich sowohl an weibliche als auch männliche Bewerber. Die Förderung der Gleichberechtigung sowie strenge Vertraulichkeit sind bei uns eine Selbstverständlichkeit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin im Frauenschutzhaus Wismar
– 40 Std./Woche

(wechselnder Bereitschaftsdienst gegen Freizeitausgleich)

Für das Frauenschutzhaus Wismar suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Mitarbeiterin.

Das Frauenschutzhaus in Wismar bietet insgesamt zwölf Plätze. Hier finden Frauen und ggf. deren Kinder, die Opfer häuslicher Gewalt geworden sind, Schutz, Zuflucht und Beratung. Für Frauen, Männer und Angehörige, die direkt oder indirekt von häuslicher Gewalt betroffen sind, werden ambulante Beratungsgespräche angeboten, die auf Wunsch anonym erfolgen können.    

Wir bieten:   

  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • die Mitarbeit in einem freundlichen und aufgeschlossenen Team (Tandem)
  • Möglichkeiten und Raum für kreatives und innovatives Arbeiten
  • Weiterbildung und Supervision
  • Vergütung mit betrieblicher AWO-Entgeltregelung orientiert an den TVL-Ost

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik (Bachelor/Diplom) oder vergleichbarer Abschluss
  • vertiefte Kenntnisse und Engagement in der Beratung
  • Fähigkeit zur Reflexion und konsequentem, souveränem Arbeiten
  • möglichst Erfahrungen und Kenntnisse in den Themenbereichen Gewalt, Familienrecht und Kindeswohlgefährdung (z.B. SGB VIII, FamFG)
  • wünschenswert sind Erfahrungen oder Interesse am systemischen Arbeiten
  • sicheres und authentisches Auftreten sowie Kompetenzen in der Einzelfallhilfe und sozialer Arbeit
  • die Bereitschaft zur trägerübergreifenden Kooperation und intensiver Netzwerkarbeit im lokalen und überregionalen Raum
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Selbstständigkeit, Kreativität und Belastbarkeit, kommunikatives Geschick und ein reiches Repertoire an Konfliktlösungsstrategien
  • Bereitschaft zur konzeptionellen Mitarbeit
  • Pkw-Führerschein und die Bereitschaft zum Fahren eines Pkw
  • den versierten Umgang mit Standardsoftware (MS Office) und Internet

Aufgaben u. a.:      

  • Durchführung von Beratungsgesprächen mit Frauen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind (ambulant und stationär)
  • Unterstützung bei der psychosozialen Integration
  • Moderation der Gruppenprozesse der Bewohnerinnen
  • Vermittlung an Beratungsstellen/Therapien
  • Begleitung der Bewohnerinnen zu Ämtern
  • Kontaktaufnahme zu Kindergärten, Schulen, Erziehungsberatungsstellen
  • Unterstützung der Mütter bei Erziehungsproblemen und schulischen Belangen der Kinder
  • Erkennen und Bearbeiten von sexuellem Missbrauch, Kindesmisshandlungen und Vernachlässigung
  • Information und Beratung der Geschäftsführung hinsichtlich des Konzepts, der Planung und der gesetzlichen Bestimmungen
  • ständige Überwachung des Haushaltsansatzes, der Wirtschaftlichkeit und Auslastung der Einrichtungen
  • Repräsentieren der Einrichtung in  der Öffentlichkeit sowie die Organisation und Planung von Veranstaltungen
  • aktive Teilnahme an Arbeitskreisen, z.B. Landesarbeitsgemeinschaft der Frauenhäuser

Ihre ausführliche Bewerbung richten Sie bitte an:

AWO Kreisverband Wismar e. V.
Frau Naß
Erich-Weinert-Promenade 2
23966 Wismar
oder per Mail: personal[et]awo-wismar.de

Bewerbungskosten werden nicht übernommen. Sollten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen schriftlich einreichen und wünschen, dass Ihnen diese nach Abschluss des Bewerbungs-verfahrens zurückgeschickt werden, so legen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen bitte einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rücksendeumschlag bei. Ansonsten führen wir Ihre Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Abschluss des Bewerbungs-verfahrens der Vernichtung zu (Datenschutzgesetz). Die Stellenausschreibung richtet sich an weibliche Bewerber. Die Förderung der Gleichberechtigung sowie strenge Vertraulichkeit sind bei uns eine Selbstverständlichkeit.

Stellenausschreibung
Migrations- und Ausländerberatung (m/w)

Für unser Angebot „Migrations- und Ausländerberatung“ suchen wir zum nächst möglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin.

Beginn:          zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitszeit:   Vollzeit (40 Std.)

Die Aufgabe besteht darin, eine individuelle, unmittelbar nach dem Zeitpunkt der erstmaligen Einreise der Zuwanderer bzw. nach Verfestigung des Aufenthaltes einsetzende, zeitlich befristete Beratung und Begleitung mit dem Ziel der Integrationsförderung zu initiieren, zu steuern und zu begleiten.

Wir erwarten:

eine abgeschlossene pädagogische Ausbildung und Erfahrungen in der Beratungsarbeit.

  • sicheres und authentisches Auftreten sowie Kompetenzen in sozialer Beratung
  • die Bereitschaft zur trägerübergreifenden Kooperation und intensiven Netzwerkarbeit im lokalen und überregionalen Raum, Öffentlichkeitsarbeit
  • Selbstständigkeit, Kreativität und Belastbarkeit und kommunikatives Geschick
  • soziale und interkulturelle Kompetenz
  • die Fähigkeit zum versierten Umgang mit Standardsoftware (MS Office) und Internetanwendungen mitbringen
  • einen Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft zum Führen eines Pkw
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • möglichst Kenntnisse im Zuwanderungsrecht und in der Sozialgesetzgebung

Sie erwartet:

  • eine herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem eigenverantwortlich agierenden, hochmotivierten Team
  • ein hohes Maß an Eigenverantwortung und Gestaltungsspielräumen
  • bedarfsorientierte Einzelfallberatung und –begleitung
  • regelmäßige Weiterbildungen und Coachings
  • eine Vollzeitstelle mit Vergütung nach betrieblicher AWO-Entgeltregelung orientiert an den TVL-Ost

Bewerben Sie sich schnellstmöglich mit vollständigen Unterlagen bei:

AWO Soziale Dienste gGmbH Wismar
Personalleitung
Frau Naß
Erich-Weinert-Promenade 2
23966 Wismar
oder per Mail: personal[et]awo-wismar.de

Bewerbungskosten werden nicht übernommen. Sollten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen schriftlich einreichen und wünschen, dass Ihnen diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens zurückgeschickt werden, so legen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen bitte einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rücksendeumschlag bei. Ansonsten führen wir Ihre Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens der Vernichtung zu (Datenschutzgesetz). Die Stellenausschreibung richtet sich sowohl an weibliche als auch männliche Bewerber. Die Förderung der Gleichberechtigung sowie strenge Vertraulichkeit sind bei uns eine Selbstverständlichkeit.

Sozialpädagoge/Sozialarbeiter

(m/w) – 35 Std./Woche

Für unser sozialpädagogisches Angebot „Schulsozialarbeit in Schönberg“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sozialpädagogen (m/w).

An den Standorten der Grund- und Realschule in Schönberg wirkt die Schulsozialarbeit im Bereich der sozialpädagogischen Beratung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen im Spannungsfeld Schule. Die Schulsozialarbeit versteht sich als Bindeglied zwischen der Schule und ihrem sozialen Umfeld. Sie umfasst ein breites Spektrum von unterrichtsbezogenen außerunterrichtlichen und außerschulischen Tätigkeits- und Aktivitätsbereichen. Sie bietet Beratung und Begleitung von Schülern und Schülerinnen bei individuellen oder sozialen Problemlagen als einzelfallbezogene Hilfe, Vermittlung weiterführender Hilfen, Planung und Durchführung von bedarfsgerechten Präventionsangeboten sowie klassische Hilfs- und Begleitungsangebote der Sozialarbeit gehören zum Tätigkeitsrahmen.

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik
  • vertiefte Kenntnisse und Engagement in der Beratung und Begleitung von Jugendlichen mit Sozialisationsschwierigkeiten und negativen Lernerfahrungen sowie deren Herkunftsfamilien
  • die Entwicklung und Umsetzung passgenauer, individueller Angebote
  • ein sicheres und authentisches Auftreten sowie Kompetenzen in der Einzelfallhilfe und sozialer Gruppenarbeit
  • Beratung bei Schulschwierigkeiten und anderen Lebensfragen
  • die Bereitschaft zur trägerübergreifenden Kooperation und intensiven Netzwerkarbeit im lokalen und überregionalen Raum, Öffentlichkeitsarbeit
  • Selbstständigkeit, Kreativität und Belastbarkeit, kommunikatives Geschick und ein reiches Repertoire an Konfliktlösungsstrategien
  • Entwicklung von geeigneten Unterstützungsangeboten
  • Bereitschaft zur konzeptionellen Mitarbeit
  • Führerschein Klasse B
  • den versierten Umgang mit Standardsoftware (MS Office) und Internet

Sie erwartet:

  • eine herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • ein hohes Maß an Eigenverantwortung und pädagogischen Gestaltungsspielräumen
  • regelmäßige Weiterbildungen und Coachings
  • ein hohes Maß an Eigenverantwortung und Gestaltungsspielräumen
  • Vergütung mit betrieblicher AWO-Entgeltregelung orientiert an den TVL-Ost

Interessenten wenden sich bitte an:

AWO Soziale Dienste gGmbH Wismar

Personalleitung Frau Naß
Erich-Weinert-Promenade 2
23966 Wismar
oder per Mail: personal[et]awo-wismar.de

Bewerbungskosten werden nicht übernommen. Sollten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen schriftlich einreichen und wünschen, dass Ihnen diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens zurückgeschickt werden, so legen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen bitte einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rücksendeumschlag bei. Ansonsten führen wir Ihre Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens der Vernichtung zu (Datenschutzgesetz). Die Stellenausschreibung richtet sich sowohl an weibliche als auch männliche Bewerber. Die Förderung der Gleichberechtigung sowie strenge Vertraulichkeit sind bei uns eine Selbstverständlichkeit.

Sozialpädagoge/Sozialarbeiter im Projekt BIG

(m/w) – 40 Std./Woche

Das Projekt Berufliche Integration und Grundbildung (BIG) ist ein wichtiges Modul im Übergangssystem von der Schule in die Ausbildung. An der Beruflichen Schule des Landkreises Nordwestmecklenburg (Standort Zierow) werden bis zu 10 mehrfach benachteiligte Jugendliche in vielfältiger Weise unterstützt, um schulisch, praktisch und persönlich die Ausbildungsreife zu erlangen.

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik
  • vertiefte Kenntnisse und Engagement in der Beratung und Begleitung Jugendlicher mit Sozialisationsschwierigkeiten und negativen Lernerfahrungen sowie deren Herkunftsfamilien
  • die Entwicklung und Umsetzung passgenauer, individueller Angebote im Übergang zwischen Schule und Ausbildung;
  • ein sicheres und authentisches Auftreten sowie Kompetenzen in sozialer Gruppenarbeit
  • die Bereitschaft zur trägerübergreifenden Kooperation und intensiven Netzwerkarbeit im lokalen und überregionalen Raum, Öffentlichkeitsarbeit
  • Selbstständigkeit, Kreativität und Belastbarkeit, kommunikatives Geschick und ein reiches Repertoire an Konfliktlösungsstrategien
  • Führerscheins Klasse B und die Bereitschaft, das eigene Fahrzeug für dienstliche Fahrten einzusetzen;
  • den versierten Umgang mit Standardsoftware (MS Office) und Internet

Sie erwartet:

  • eine herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem eigenverantwortlich agierenden, hochmotivierten Netzwerk
  • ein Projektstandort am Berufsschulzentrum Nord in Zierow
  • ein hohes Maß an Eigenverantwortung und pädagogischen Gestaltungsspielräumen
  • regelmäßige Weiterbildungen und Coachings bzw. Supervision
  • eine Vollzeitstelle mit Vergütung
  • Vergütung mit betrieblicher AWO-Entgeltregelung orientiert an den TVL-Ost

AWO Soziale Dienste gGmbH Wismar

Personalleitung Frau Naß
Erich-Weinert-Promenade 2
23966 Wismar
oder per Mail:
personal[et]awo-wismar.de

Bewerbungskosten werden nicht übernommen. Sollten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen schriftlich einreichen und wünschen, dass Ihnen diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens zurückgeschickt werden, so legen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen bitte einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rücksendeumschlag bei. Ansonsten führen wir Ihre Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens der Vernichtung zu (Datenschutzgesetz). Die Stellenausschreibung richtet sich sowohl an weibliche als auch männliche Bewerber. Die Förderung der Gleichberechtigung sowie strenge Vertraulichkeit sind bei uns eine Selbstverständlichkeit.